Profond nutzt als erste Pensionskasse die Mieterplattform Allthings

Eine verbesserte Kommunikation, ein direkter Zugang zu den Mietern, datenbasierte Insights über das Geschehen in Gebäuden sowie zusätzliche digitale Services für die Bewohner. Das sind die Kernziele, die Asset Manager durch die Nutzung einer digitalen Mieterplattform wie Allthings erreichen wollen.

Allthings erschließt weitere Kundensegmente
Aktuell zählen über 100 Asset Manager und Bestandshalter zu den Kunden von Allthings. Im letzten Jahr kamen Studentenwohnheime und Gemeinden als Kundensegmente hinzu. Mit Profond nutzt nun auch die erste Pensionskasse die digitale Kommunikations- und Serviceplattform.

„Wir haben mehrere Mieterplattformen analysiert. Das durchdachte Konzept von Allthings hat uns überzeugt”, so Mathieu Maccarini, Real Estate Asset Manager von Profond zu der Entscheidung für Allthings.

Warum hat sich Profond für Allthings entschieden?
Ziel von Profond war es, einen Beitrag zu leisten, dass die Kommunikation zwischen Mieterinnen und Mietern und Bewirtschaftern vereinfacht wird. Davon profitieren alle Parteien. Und andererseits hat Profond die Schaffung einer Kommunikationsplattform auch deshalb unterstützt, weil sie den Austausch zwischen den Mietern fördern möchte. Ein solcher trägt dazu bei, dass sich die Mieterinnen und Mieter in der Liegenschaft wohlfühlen – und sich mit dem Bewirtschafter sowie dem Eigentümer der Immobilie identifizieren.

Diese Ziele können mittels der Allthings Mieter-App sowie der von der Bewirtschaftung genutzten Plattform realisiert werden.

Über das Service Center der App haben Bewohner einen direkten Draht zur Bewirtschaftung, rund um die Uhr. Über eine Pinnwand werden sie über Neuigkeiten rund ums Gebäude auf dem Laufenden gehalten und können sich mit anderen Nachbarn austauschen. Ein Markt- und Leihplatz bietet die Gelegenheit Ressourcen innerhalb der Nachbarschaft zu teilen. Gleichzeitig kann die Bewirtschaftung über die App nun Mieter über einen digitalen Kanal erreichen und Prozesse so effizienter und zeitgemäßer gestalten.

 

Profond: la première caisse de pension à utiliser la plate-forme locataires Allthings

Une meilleure communication, un accès direct aux locataires, une vue d’ensemble fondée sur les données issues de ses immeubles ainsi que des services supplémentaires pour les résidents: tels sont les objectifs fondamentaux que les Asset Managers de la caisse de pension Profond souhaitent atteindre grâce à l’utilisation de la plateforme Allthings.

Allthings ouvre d’autres segments de clientèle
Allthings compte actuellement plus de 100 Asset Managers et détenteurs de portefeuilles immobiliers parmi ses clients. L’an dernier, Allthings a gagné de nouveaux clients parmi les résidences étudiantes et les coopératives d’habitation. Avec Profond, c’est le segment des caisses de pension qui s’ouvre à l’entreprise bâloise.

„Nous avons analysé plusieurs plate-formes de locataires. Nous avons été convaincus par le concept sophistiqué d’Allthings „, a indiqué M. Mathieu Maccarini, Real Estate Asset Manager chez Profond, commentant la décision en faveur d’Allthings.

Pourquoi Profond a-t-il choisi Allthings ?
L’objectif de Profond était de simplifier la communication entre les locataires et la régie; cela profite à toutes les parties. D’autre part, Profond a également soutenu la création d’une plate-forme de communication pour favoriser les échanges entre locataires. Une telle solution permet en effet aux habitants de se sentir à l’aise dans leur immeuble et de s’identifier à leur régie et à leur propriétaire.

Tous ces objectifs peuvent être atteints grâce à l’application locataires Allthings et la plate-forme qui y est connectée, laquelle est utilisée par la régie.

Le service de ticketing de l’application fournit aux résidents une ligne directe avec la régie, et ce 24 heures sur 24. Un tableau d’affichage leur permet de se tenir au courant des nouvelles liées à leur immeuble et d’échanger des informations avec d’autres voisins. Un marché et une zone de prêt offrent la possibilité de partager des ressources dans le quartier. De la même manière, la régie peut désormais atteindre ses clients locataires via un canal numérique, rendant ce processus plus efficace et rapide.

Thomas Ulrich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s