New communication app, a first in Switzerland for student housing: The tenant-centered Allthings application moves into FMEL’s student residence Square in Lausanne

ZUR DEUTSCHEN VERSION NACH UNTEN

In September 2018 the Foundation Maisons pour Etudiants Lausanne (FMEL) opened up Square, its new student residence in an old brownfield at the heart of Lausanne’s city center. Besides renting a fully-furnished room or studio, residents of the house also get access to the site’s own app which allows them to communicate instantly with each other and with the house manager 24/7 via smartphone. Within the first week 90% of the students already have registered to the app which is provided by the tenant-centered platform provider Allthings.

Whether they need to borrow someone else´s vacuum, want to offer French lessons or have a question about the organization of sorting the waste in the building– the tenants of FMEL’s latest student residence Square can handle all of these real cases comfortably by using their smartphone and the FMEL application.

The application which is based on the tenant-centered platform of the tech company Allthings allows the FMEL to bring the tenant communication to the next level. On a digital pinboard residents can post information visible to all residents, via a Service Center they can make specific requests to the Square house manager and receive a response within 24 hours. The FMEL can share information with all residents at once, or only target specific tenants. In addition, local business partners such as Domino’s pizza or the Docks, a famous concert venue in the neighborhood, are integrated and can offer their services or promotions through the student-focused app. It’s a good way to involve the local community and to offer cultural activities to the residents.

Alexandre Dayer, deputy director at the FMEL on the reason to add a digital application to their service portfolio: “The application allows us to offer our tenants several new digital services. From streamlining and modernizing our tenant communication, to giving our young residents a digital platform for exchange as well as integrating local services and quality surveys that are used to enhance the general satisfaction – everything available 24/7 via smartphone. That helps foster the development of a community while providing a unique customer experience.”

Robert Beer, Managing Director Switzerland of Allthings: “For Allthings this is the first student residence we equip with our tenant-focused platform. The sign-up rates of 90 % greatly indicate that we’re hitting the nail on the head by providing digital services to this young audience. We see great potential for student residences and are excited to expand our collaboration with FMEL in the near future.”

The application is currently being tested in Square and if it continues to be well received, it could be deployed on all 15 sites currently managed by the FMEL.

Voice of a student

Mélissa Mareemootoo, young resident since September at Square:

„I find this application really useful because it‘s possible to contact the house manager when we have an issue, and we receive a quick answer. Also, we can write on the wall if we need something and other students will answer if they can help. Recently, I asked the community if they could exchange some change so I could use the washing machine.“

 

Neue Kommunikations-App, eine Premiere in der Schweiz für Studentenwohnungen: Die mieterzentrierte Allthings Applikation zieht in FMEL’s Studentenwohnheim Square in Lausanne ein

Im September 2018 eröffnete die Fondation Maisons pour Etudiants Lausanne (FMEL) Square, ein auf einer alten Brachfläche errichtetes Studentenwohnheim im Herzen der Lausanner Innenstadt. Neben der Anmietung eines voll ausgestatteten Zimmers oder Studios, erhalten die Hausbewohner Zugang zu einer eigenen App, die es ihnen ermöglicht rund um die Uhr per Smartphone miteinander sowie mit dem Hausmeister zu kommunizieren. Bereits innerhalb der ersten Woche haben sich 90 % der Studenten für die App registriert, die von dem mieterzentrierten Plattformanbieter Allthings bereitgestellt wird.

Ob sie sich einen Staubsauger ausleihen wollen, Französisch-Unterricht anbieten möchten oder eine Frage zur Mülltrennung im Gebäude haben – die Mieter des neusten Studentenwohnheims der FMEL können all diese realen Anwendungsfälle bequem über ihr Smartphone und die FMEL Applikation erledigen.

Die Applikation, die auf der mieterzentrierten Plattform des Technologieunternehmens Allthings basiert, ermöglicht es der FMEL die Mieterkommunikation auf das nächste Level zu heben. Auf einer digitalen Pinnwand können die Bewohner Informationen posten, die für alle Bewohner sichtbar sind. Über ein Service Center können sie spezifische Anfragen an den Hausmeister von Square schicken und erhalten innerhalb von 24 Stunden eine Antwort. Die FMEL kann ebenfalls über die App Informationen mit allen Bewohnern teilen, oder nur bestimmte Mieter ansprechen. Darüber hinaus sind lokale Geschäftspartner wie Domino’s Pizza oder Docks, ein bekannter Veranstaltungsort für Konzerte aus der Nachbarschaft, integriert und können ihre Dienstleistungen oder Werbeaktionen über die studentenorientierte App anbieten. Damit wird eine gute Möglichkeit geboten, die lokale Community einzubeziehen und den Bewohner kulturelle Aktivitäten anzubieten.

Alexandre Dayer, stellvertretender Direktor der FMEL, über den Grund eine digitale Anwendung in das Leistungsportfolio aufzunehmen: „Die Applikation ermöglicht es uns, unseren Mietern mehrere neue digitale Services anzubieten. Von der Vereinfachung und Modernisierung der Mieterkommunikation, über die Bereitstellung einer digitalen Plattform für den Austausch unserer jungen Bewohner bis zur Integration von lokalen Angeboten und Qualitätsumfragen, die zur Steigerung der allgemeinen Zufriedenheit genutzt werden – alles rund um die Uhr per Smartphone verfügbar. Das hilft uns, die Entwicklung der Community zu fördern und gleichzeitig unseren Mietern ein einzigartiges Erlebnis zu bieten.“

Robert Beer, Managing Director Schweiz von Allthings: „Für Allthings ist es das erste Studentenwohnheim, das wir mit unserer mieterzentrierten Plattform ausstatten. Die Anmeldequote von 90 % zeigt deutlich, dass wir mit der Bereitstellung digitaler Dienste für diese junge Zielgruppe den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Wir sehen großes Potenzial für Studentenwohnheime und freuen uns, die Zusammenarbeit mit dem FMEL in naher Zukunft auszubauen.“

Die Applikation wird derzeit im Square getestet und könnte, wenn sie weiterhin gut angenommen wird, an allen 15 Standorten, die momentan vom FMEL verwaltet werden, ausgerollt werden.

Stimme einer Studentin

Mélissa Mareemootoo, eine junge Anwohnerin, die seit September im Square lebt:

„Ich finde die Applikation sehr nützlich, da wir darüber den Hausmeister direkt kontaktieren können und schnell eine Antwort erhalten. Außerdem können wir auf die Pinnwand schreiben, wenn wir etwas brauchen und andere Studenten antworten, wenn sie helfen können. Vor kurzem habe ich die Community gefragt, ob sie mir Kleingeld wechseln können, damit ich die Waschmaschine benutzen kann.“

Thomas Ulrich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s