PropTech company Allthings raises CHF 13.7 million in Series A funding round

GERMAN VERSION BELOW

Basel, Switzerland/Berlin, Germany, 12 July, 2018 – The German-Swiss PropTech company Allthings closes its Series A with 13.7 Million Swiss Francs led by Earlybird and Idinvest Partners as well as Kingstone Capital Partners. With the participation of existing investors Creathor Ventures and Technologiefonds as well as current advisors, the latest financing will be used for further development of the platform as well as provide a boost to its expansion throughout Europe.

Allthings transforms buildings into digital products. The platform grants users of buildings access to digital functions and services that simplify everyday life by connecting people and improving communication among all parties. Property owners benefit from an unprecedented level of transparency in buildings, neighbourhoods and across entire portfolios. Thanks to the open, modular design of the Allthings platform, third-party services can be integrated as needed, much like an app store for buildings.

“The real estate industry is just starting to adapt to the digital age and it holds huge potential. Allthings integrates all key stakeholders like real estate owners, asset managers, property managers, service providers and tenants onto one platform. This fundamentally enhances value-creation and enables data-driven management decisions in the real estate sector,” said Dr. Fabian Heilemann, Partner at Earlybird.

“One way to make cities smarter is to start with its buildings. Connecting all stakeholders of a building and offering a variety of digital services increases the quality of living and working. This is what Allthings does very successfully and therefore the company is a perfect match for our smart city strategy,” said Matthieu Bonamy, Senior Investment Director at Idinvest.

Currently over 100 medium to large real estate companies in Switzerland, Germany, Austria, France, Portugal and the Netherlands are using the platform as part of their digital strategy. “Just like in other industries before, real estate owners now want to own and shape the customer relationship directly. This is what we are helping them to do in a highly scalable and modular way. With our new investors, we are taking the next steps on our journey for a better life in buildings.” said Marc Beermann, COO and co-founder of Allthings.

 

PropTech Unternehmen Allthings erhält CHF 13.7 Millionen in Series A Finanzierungsrunde


Basel, Schweiz/Berlin, Deutschland, 12. Juli 2018
– Das deutsch-schweizerische PropTech Unternehmen Allthings schließt seine Series A Finanzierung mit 13.7 Millionen Schweizer Franken ab. Neben den Lead-Investoren Earlybird, Idinvest und Kingstone Capital Partners beteiligen sich die bestehenden Investoren Creathor Ventures, Technologiefonds sowie gegenwärtige Advisors. Das Kapital wird genutzt, um die Plattform weiterzuentwickeln und die Expansion innerhalb Europas weiter voranzutreiben.

Allthings verwandelt Gebäude in digitale Produkte. Über die Plattform erhalten Gebäudenutzer Zugang zu digitalen Diensten, die den Alltag erleichtern, Menschen verbinden und die Kommunikation verbessern. Immobilieneigentümer profitieren von einer nie dagewesenen Transparenz in Gebäuden, Quartieren und ganzen Portfolios. Dank des modularen und offenen Aufbaus der Allthings Plattform können Dienste von Dritten, wie in einem App-Store für Gebäude, beliebig eingebunden werden.

“Die Immobilienindustrie beginnt erst gerade damit sich auf das digitale Zeitalter einzustellen und birgt großes Potenzial. Allthings bindet alle Parteien wie Eigentümer, Asset Manager, Property Manager, Dienstleister und Mieter auf einer Plattform ein. Dies verbessert die Wertschöpfung grundlegend und ermöglicht dem Immobiliensektor datengetriebene Entscheidungen zu treffen,” so Dr. Fabian Heilemann, Partner bei Earlybird.

“Ein Weg Städte smarter zu machen ist mit den Gebäuden zu starten. Alle Parteien eines Gebäudes miteinander zu verbinden und eine Vielzahl digitaler Services anzubieten, erhöht die Lebens- und Arbeitsqualität. Das leistet Allthings sehr erfolgreich und passt daher perfekt in unsere Smart City Strategie,” sagt Matthieu Bonamy, Senior Investment Director bei Idinvest.

Momentan nutzen über 100 mittlere bis große Immobilienunternehmen in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich, Portugal und den Niederlanden die Plattform als Teil ihrer Digitalisierungsstrategie. “Genau wie in anderen Industrien zuvor wollen Immobilieneigentümer die Beziehung zu ihren Kunden nun selbst in die Hand nehmen und steuern. Dabei helfen wir ihnen auf skalierbare und modulare Weise. Mit unseren neuen Investoren gehen wir die nächsten Schritte auf unserem Weg – für ein besseres Leben in Gebäuden,” sagte Marc Beermann, COO und Mitgründer von Allthings.

Thomas Ulrich

Eine Antwort auf „PropTech company Allthings raises CHF 13.7 million in Series A funding round

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s